Zur Zeit in Berlin...

Aufgrund einer Bildungsreise führte mein Weg nach Berlin. Gestern habe ich dann das Schöne mit dem Nützlichem verbunden und habe mir vorgenommen den Berliner Ackerslam zu besuchen. Nach einer komisch, rassistischen und chaotischen Nacht hier nun mein Fazit:

Zum einen Gilt es zu sagen, dass ich in meinem Leben noch nie einen solchen Slam erlebt habe: Wortfetzen wie "Nazi"*, "Schwul"* und "Fotze"* wurden über die Tische gefegt. Noch nie waren diese Wörter öfter vertreten als bei diesem Slam und ich muss sagen, einen kleinen Beigeschmack hatte es, ob man es nun positiv oder negativ findet, mag jeder selbst entscheiden.

Moderator oder wie ich gerne sagen würde "Entertainer" Tom Mars hat sein 3- jähriges Slam Jahr gerürt gefeiert. Es wurden Chips, Smarties und Sauerkraut saft ausgegeben, wundervoll. Und wenn das noch nicht alles wäre: den Sauerkrautsaft mussten wir auch gleich mit der Siegerprämie Gin :D mischen und ausprobieren - wenn ich es gastronomisch ausdrücken darf: es war interessant!

Nun zum Ergebnis: Berlin war soweit erfolgreich. Der Amerikanische "Jude" Paul gewann natürlich (wie immer, habe ich mir sagen lassen). Und ich bin gut gelaunt zum Hostel gekommen, ohne Kopfschmerzen oder Verlust der Geruchsnerven durch den Sauerkraut - Gin. Danke dafür!

9.3.12 10:38


Wieder da...

Wie schön...

Da schaue ich doch mal wieder hervor und gebe vor, wieder das Verlangen zu haben zu schreiben. Das Auftreten dauert vielleicht noch ein kleinen Augenblick, aber wichtig ist doch erstmal, dass ich meine Hand hebe und winke um mich zu erblicken und zu sagen:"Ja, da bin ich wieder!"

20.1.12 21:03


Navigation Startseite
Gästebuch


Links
Gratis bloggen bei
myblog.de